Licht - die sichtbare Brücke

 

Menschen leben im Licht und durch das Licht.

In der Natur zeichnet das Sonnenlicht die Konturen unserer Lebensräume und spendet Lebensenergie. Wo das natürliche Licht nicht ausreicht, um Räume zu definieren, schaffen Menschen mit künstlichem Licht eine weitere Dimension des Erlebens und Empfindens.

Das Licht – natürlich oder von Menschen geschaffen – schlägt die Brücke zwischen Wahrnehmung, Erlebnis und Erkenntnis. Durch Licht fühlen wir uns wohl oder unbehaglich, heimisch oder fremd, sicher oder bedroht. Licht lenkt und lässt sich von uns lenken. Im wörtlichen wie im übertragenen Sinne ist das Licht die sichtbare Brücke, über die jeder Schritt unseres Lebens führt.

Lichtgestaltung macht sich das nahezu unerschöpfliche Potential von Kunst- und Tageslicht zunutze und formt es, lenkt es in neue Bahnen. Damit wird der Lichtplaner zum kreativen Mittler zwischen den gestalterischen und technischen Planern, Bauherren und Nutzern.

Lichtplanung erfasst Funktion und Gestalt des Raumes. Sie unterstreicht die Architektur, berücksichtigt ökonomische und ökologische Gegebenheiten und ermöglicht die praktische Realisierung der Lichtgestaltung. Maßstab ist dabei stets der empfindende Mensch.

Es ist das Wissen um den formgebenden Charakter und die große Bedeutung des Lichts, das den Raum für unsere Arbeit bildet und uns bei der Aufgabe leitet, die sichtbare Brücke für Menschen zu bauen.